Wiederbelebung und ihre Rolle bei der Rettung von Leben verstehen

Dieser Artikel über das Verständnis der Wiederbelebung und ihrer Rolle bei der Rettung von Leben ist ein wesentlicher Teil für alle.

Das medizinische Notfallsystem soll Menschen helfen, die sofortige Hilfe benötigen. Diese Personen können verletzt sein, einen Herzinfarkt erleiden oder sich mit einem anderen medizinischen Notfall befassen.

Ein Teil des medizinischen Notfallsystems ist das Reanimationsteam, das aus ausgebildeten Fachleuten besteht, die dazu berufen sind, Menschenleben zu retten.

Sie verfügen über die Werkzeuge, die Ausbildung und das Wissen, um Patienten, die einen Herzstillstand oder Atemnot erlitten haben, erfolgreich wiederzubeleben. In Zusammenarbeit mit Sanitätern, Notärzten und Krankenschwestern können die Mitglieder des Reanimationsteams für einige Patienten den Unterschied zwischen Leben und Tod ausmachen.

In diesem Blogbeitrag werden wir die Rolle von Reanimationsteams bei der Rettung von Menschenleben untersuchen.

Training für Wiederbelebung

Als Mediziner wissen Sie, dass Notfälle lebensbedrohlich sein können. Eine Verzögerung von wenigen Sekunden bei der Behandlung kann zum Tod führen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, über die richtigen Fähigkeiten zu verfügen, um den am stärksten gefährdeten Personen zu helfen, die Ihre Hilfe schnell benötigen – wie Patienten mit schweren inneren Verletzungen oder Herzstillstand.

Kandidaten, die daran interessiert sind, fortgeschrittene Spezialisten für kardiovaskuläre Lebenserhaltung zu werden, müssen bestehen ACLS-Kurse zertifiziert zu werden.

Es ist eine ausgezeichnete Ressource für diejenigen im Gesundheitswesen, die mit schwerkranken Patienten arbeiten. Es hilft auch Gesundheitsfachkräften zu lernen, wie sie Leben retten und Komplikationen in jeder medizinischen Versorgungssituation minimieren können.

Geschultes medizinisches Fachpersonal kann Anzeichen eines Atemstillstands erkennen und die Symptome durch frühzeitige Reanimationsmanagementtechniken lindern.

Darüber hinaus sind sie auch in der Lage, Periarrest-Zustände wie symptomatische Bradykardie, Atemwegsmanagement und intubationsbezogene Pharmakologie zu diagnostizieren, wodurch sie in Notfällen effektiver sein können.

Arten der Wiederbelebung

Die Reanimationstechniken unterscheiden sich je nach Situation und können von verschiedenen medizinischen Fachkräften durchgeführt werden.

Normale HLW

Die normale Herz-Lungen-Wiederbelebung (CPR) ist eine lebensrettende Technik, die in Notfällen eingesetzt wird. Wenn ein Patient aufhört zu atmen oder sein Herz aufhört zu schlagen, können Thoraxkompressionen und Beatmungen das Blut erneut pumpen und die Atemwege frei machen.

Hochfrequente Thoraxkompressionen (HPCC)

HPCC ist eine mechanische Methode der selbstverabreichten Beatmung, die mit einer Vibrationsweste eine schnelle Luftbewegung in und aus der Lunge induziert.

Das oszillierende Volumen induziert eine Mukolyse, die erstickende Schleimansammlungen oder andere Flüssigkeiten beseitigt, die sich möglicherweise im Atmungssystem des Körpers angesammelt haben.

Husten CPR

Husten-CPRs werden verwendet, um zusätzlichen Druck auszuüben und einen Patienten während der CPR bei Bewusstsein zu halten. Husten ist ein ausgezeichneter Ersatz für Herzdruckmassagen und verändert den Druck in der Lunge, um den Blutfluss zu verbessern.

Darüber hinaus hilft es, die Atemwege zu öffnen und gleichzeitig Flüssigkeiten leichter vom Körper wegzuleiten.

Offene Brust-HLW

Die Technik der HLW mit offenem Brustkorb ist etwas komplizierter als die Variante mit geschlossenem Brustkorb, aber es lohnt sich, sie zu verstehen.

Dabei wird ein Schnitt (Thorakotomie) vorgenommen, bei dem Sie mit chirurgischer Präzision auf Herz und Lunge zugreifen, gefolgt von Kompressionen – entweder mit allen vier Fingern oder nur zwei jeder Hand gegen das Brustbein des Patienten, während der Kontakt aufrechterhalten wird.

Wie funktionieren Reanimationsteams?

Reanimationsteams in verschiedenen Krankenhäusern kombinieren ihre Bemühungen mit verschiedenen Notfallverfahren, Methoden und Peripheriegeräten, um Menschenleben zu retten.

Diese engagierten oder benannten Teammitglieder sind bei Vorfällen mit Herzstillstand im Krankenhaus oder vor Ort anwesend, um die Situation effektiv zu bewältigen.

Um die Effektivität dieser kritischen Operationen zu gewährleisten, werden alle Aktionen und Rollen koordiniert und die Teams überwachen die betriebliche Effizienz in verschiedenen Abteilungen, von der Notaufnahme über die Neugeborenenstation bis zum Wehenflügel und der postoperativen Pflege. Laut a Studie Im American Heart Association Journal (AHA) ist Kommunikationstraining von entscheidender Bedeutung, um Menschenleben zu retten.

Reanimationsteams müssen sich bei der Interaktion mit Teammitgliedern an geschlossene Kommunikationssysteme anpassen und festgelegte Richtlinien und Verfahren befolgen.

In Sachen HLW kann die Situation heikel werden. Daher werden den Teammitgliedern klare Rollen zugewiesen, sodass jede Person ihre Aufgaben kennt, was eine höhere Effizienz und eine schnelle Lösung von Notfällen vor Ort ermöglicht.

Von den Teammitgliedern wird erwartet, dass sie bessere Ergebnisse erzielen, indem sie Methoden kennen, die eine Vielzahl von Bereichen wie Infektionsprävention, Herzinfarktversorgung und vieles mehr umfassen.

Teamarbeit und Führung sind für Algorithmen (Anweisungen zur Befolgung eines Verfahrens) unerlässlich, die Menschen bei der Durchführung von Herz-Lungen-Wiederbelebung helfen.

Die Teammitglieder müssen die Bedeutung von Verantwortlichkeit, Proaktivität und Reaktionsfähigkeit bei der Durchführung von Operationen vor Ort verstehen.

Mit diesen Fähigkeiten werden Leben gerettet, daher ist es wichtig, Teams aufzubauen und zu schulen, die Richtlinien befolgen können.

Gesundheitspraktiker passen sich einer choreografierten Methode an, die als teamorientierte Herz-Lungen-Wiederbelebung bezeichnet wird und die Wert auf hochwertige Thoraxkompressionen und frühzeitige Defibrillation legt und von einer endotrachealen Intubation abrät.

Dieser Ansatz zur Wiederbelebung kann für Gesundheitsdienstleister schwierig sein, aber andererseits hat sich diese Strategie als wirksam erwiesen, um Leben zu retten.

Das Ziel von Rettungssanitätern, die Thoraxkompressionen durchführen, ist es, Patienten wieder in einen stabilen Rhythmus zu bringen.

Dazu befolgen sie teamorientierte HLW-Richtlinien, die hochwertige Kompressionen erfordern, manchmal gefolgt von Schocks für ein verbessertes Atemwegsmanagement.

Je nach Arbeitsbereich können Reanimationsteams ihre Ausbildung auf den praktischen Anwendungsbereich des Lernenden abstimmen.

Dadurch wird sichergestellt, dass die Zusammensetzung und das Umfeld des Teams für den einzelnen Auszubildenden geeignet sind. Sie verstehen, wie viel Stress oder kognitive Belastung im wirklichen Leben zu erwarten ist, und maximieren gleichzeitig das Engagement für die Aufgabe.

Zu guter Letzt machen diese Gruppen gemeinsam Mock-Codes als Trainingsübungen, um zu lernen, wie manche Dinge funktionieren und warum in schwierigen Situationen bestimmte Maßnahmen ergriffen werden

Abschließende Überlegungen

Nachdem Sie den Artikel gelesen haben, sollten Sie wissen, dass es viele verschiedene Ausbildungsstufen für medizinische Fachkräfte gibt, die sich speziell für die Arbeit mit Notfällen interessieren.

Mit mehr Bewusstsein und leicht zugänglichen Schulungsprogrammen kann jeder Teil dieser lebensrettenden Teams werden, indem er sich für eine ACLS-Zertifizierung entscheidet, die die Fähigkeiten und Techniken vermittelt, die erforderlich sind, um Erste Hilfe bei Personen zu leisten, die zusammenbrechen, nicht mehr reagieren oder Atembeschwerden haben.

Laut Statistik wird 1 von 5 Personen Zeuge, wie jemand vor ihnen zusammenbricht, und mit der richtigen Ausbildung kann jeder aufstehen und der Person die angemessene Aufmerksamkeit schenken, bevor der Rettungsdienst eintrifft.

Empfehlungen

Rettungsdienst Philippinen

Kostenlose Notfallkrankenversicherung

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar