Alles, was Sie über Personenschäden wissen müssen

Ein Personenschadensvorfall ist eine Art Fall, der in einem „Unfall“ gesehen werden kann, aber jemandes Schuld verursacht ihn immer.

Sie werden durch das Verschulden einer der beteiligten Parteien verursacht, was dazu führen kann, dass sich Menschen fragen, was sie als nächstes tun sollen, wenn sie in einer solchen Situation verletzt werden.

Wenn Sie alles wissen wollen, was Sie über Personenschäden wissen müssen, dann kommen wir ins Spiel.

[lwptoc]

Was ist ein Personenschaden?

Ein Personenschadensvorfall ist eine Situation, in der jemand durch die Fahrlässigkeit eines anderen verletzt wurde. Sie können den Verantwortlichen auf Schadensersatz verklagen, wenn Sie bei einem Personenschadensereignis verletzt wurden.

Wer ist ein Anwalt für Personenschäden?

Wenn Sie in einen Autounfall verwickelt sind, fragen Sie sich vielleicht, wie Sie die Situation alleine bewältigen können. Es ist jedoch in Ihrem besten Interesse, sich an einen erfahrenen Anwalt für Personenschäden zu wenden, wenn Sie es mit schweren Verletzungen zu tun haben.

Ein Anwalt für Personenschäden ist ein Rechtsexperte, der auf dem von ihm ausgeübten Rechtsgebiet ausgebildet ist. Dies bedeutet, dass die Rechtsanwälte bei Fasig Brooks kennt sich mit allen Aspekten des Zivilrechts aus, von Verträgen bis hin zu Testamenten und allem dazwischen. Sie wissen, wie man sich im Gerichtssystem zurechtfindet und setzen ihr Wissen ein, um Ergebnisse für ihre Mandanten zu erzielen, und oft sind diese Ergebnisse viel günstiger als das, was passiert wäre, wenn sie die Angelegenheit selbst in die Hand genommen hätten.

Die häufigsten Personenschäden

Personenschäden sind die häufigste Art von Zivilverfahren, die vor Gericht eingereicht werden. Die meisten Bewohner haben irgendwann in ihrem Leben eine persönliche Verletzungssituation erlebt und waren entweder direkt in eine solche verwickelt oder kannten eine Person, die verletzt wurde.

  1. Autounfall

Wenn Sie bei einem Autounfall verletzt wurden, könnten Sie Anspruch auf Entschädigung für medizinische Kosten, entgangenen Lohn, Schmerzen und Leiden haben. Es kann auch möglich sein, Schäden für Ihr Auto zu erstatten, wenn es irreparabel beschädigt wurde.

  1. Fahrrad-Unfälle

Wenn Sie sich beim Fahrradfahren verletzt haben, können Sie Anspruch auf Entschädigung für Krankheitskosten, entgangenen Lohn und Schmerzensgeld haben. Es kann auch möglich sein, Schäden für Ihr Fahrrad zu erstatten, wenn es irreparabel beschädigt wurde.

  1. Arbeitsunfälle

Wenn Sie bei der Arbeit verletzt wurden, könnten Sie Anspruch auf Entschädigung für medizinische Kosten, entgangenen Lohn und Schmerzen und Leiden haben. Es kann auch möglich sein, Schadensersatz für Ihren Arbeitsunfall zu verlangen, wenn dieser aufgrund des Unfalls dauerhaft verändert oder entstellt wurde.

  1. Ehegatten- oder Kindesmissbrauch

Angenommen, jemand hat Sie oder ein Familienmitglied in irgendeiner Weise missbraucht oder vernachlässigt, beispielsweise durch Zufügen körperlicher Schmerzen oder seelischen Leidens. In diesem Fall kann ihre Versicherung für diese Verletzungen haftbar gemacht werden. Auch als „häusliche Gewalt“ bekannt, kann diese Art von Anspruch entstehen, wenn eine Person einer anderen Schaden zufügt, einfach weil sie dazu Lust hat, ohne Rücksicht auf die Folgen.

  1. Rutsch- und Sturzunfälle

Ein Rutsch- und Sturzunfall verursacht dies zu Hause oder an öffentlichen Orten wie einem Einkaufszentrum oder einem Geschäft aufgrund defekter Fußböden oder rutschiger Oberflächen.

Stellen Sie sicher, dass Sie Aufzeichnungen über alle Ihre medizinischen Ausgaben als Beweis führen

Wenn es um einen Personenschaden geht, ist es wichtig, Aufzeichnungen über alle Ihre medizinischen Ausgaben zu führen. Wenn Sie vor Gericht stehen oder mit einer Versicherung verhandeln, können Sie auf diese Weise zeigen, wie viel medizinische Versorgung für Ihre Verletzungen erforderlich war und wie hoch diese Kosten insgesamt waren.

Sie sollten auch Quittungen für alle anderen damit verbundenen Ausgaben aufbewahren, selbst wenn Sie einen Freund oder ein Familienmitglied bezahlen mussten, um sich während Ihrer Genesungsphase um Sie zu kümmern. Diese Aufzeichnungen helfen Ihrem Anwalt nachzuweisen, dass Ihre Verletzungen schwer und lang genug waren, um eine Entschädigung durch die schuldige Partei zu rechtfertigen.

Umgang mit Versicherungsunternehmen

Wenn Sie mit einer Versicherungsgesellschaft zu tun haben, müssen Sie einige Dinge beachten.

Informieren Sie sich zunächst über die Art der Deckung, die Sie haben. Dies wird Ihnen helfen zu verstehen, welche Art von Behauptungen sie ablehnen und wie sie versuchen werden, sie abzulehnen.

Zweitens kennen Sie Ihre Rechte. Wenn Sie glauben, dass Ihre Versicherungsgesellschaft Ihren Anspruch zu Unrecht abgelehnt hat, bitten Sie sie, ihn erneut zu prüfen. Wenn sie sich weigern oder unangemessene Forderungen an Sie stellen, ziehen Sie in Betracht, einen Anwalt zu beauftragen, der auf Versicherungsansprüche oder Fälle von Personenschäden spezialisiert ist.

Sie müssen auch herausfinden, ob das Unternehmen eine „No-Fault“-Richtlinie hat, was bedeutet, dass es keine Anwaltskosten oder Kosten im Zusammenhang mit Ihrem Fall übernimmt. Sie können fragen, ob sie eine „Bösgläubigkeit“-Klausel haben, die verwendet werden kann, wenn Sie eine Vereinbarung mit ihnen aushandeln, anstatt eine Mediation durchzuführen.

Schließlich haben Sie keine Angst zu verhandeln. Versicherungsunternehmen sind in der Regel sehr gut darin, im Namen ihrer Kunden zu verhandeln, aber manchmal wissen ihre Kunden nicht so genau, wie sie dies am besten selbst tun können. Scheuen Sie sich nicht, mehr Geld zu verlangen, als die Versicherungsgesellschaft anbietet, wenn der Fall mehr wert zu sein scheint als das, was sie ursprünglich anbieten, weil dies oft der Fall ist.

Wie beweisen Sie Fahrlässigkeit bei einem Vorfall?

Fahrlässigkeit ist eine der häufigsten Arten von Personenschäden. Um Fahrlässigkeit zu beweisen, müssen Sie nachweisen, dass die Handlungen oder Unterlassungen des Angeklagten Ihren Schaden verursacht haben. Es ist wichtig zu verstehen, dass es nicht ausreicht, wenn Sie nachweisen, dass die Fahrlässigkeit einer anderen Person Ihre Verletzung verursacht hat; Sie müssen auch nachweisen, dass Sie durch ihre Fahrlässigkeit geschädigt wurden.

Angenommen, ein von Ihrer Versicherungsgesellschaft beauftragter Privatdetektiv fährt Sie versehentlich mit seinem Auto an und verletzt Sie. In diesem Fall wird er nicht für den Unfall verantwortlich gemacht, es sei denn, er hat sein Auto fahrlässig gefahren.

Angenommen, Sie können nachweisen, dass jemand etwas fahrlässig getan hat, auch wenn er es nicht beabsichtigt hat, aber trotzdem zu einer Verletzung geführt hat. In diesem Fall können sie für Schäden im Zusammenhang mit dieser Verletzung haftbar gemacht werden. In diesem Fall ist der Nachweis von Fahrlässigkeit nicht so einfach wie der Nachweis, dass etwas aufgrund der Handlungen oder Unterlassungen einer anderen Person passiert ist; es erfordert den Nachweis, dass das, was passiert ist, mehr als nur eine indirekte Verbindung zu einem anderen Ereignis hatte.

Was ist mit Punitive Damages?

Punitive Damages sind nicht Teil des Schadensersatzes, den Sie in einem Personenschadensverfahren geltend machen können. Sie werden nur zuerkannt, wenn ein Angeklagter einer kriminellen Tätigkeit für schuldig befunden wird und das Gericht entscheidet, dass er bestraft werden muss. Punitive Damages bestrafen den Übeltäter und lassen ihn nicht für sein Verbrechen bezahlen.

Die Idee hinter Punitive Damages ist, dass sie den Übeltäter für sein Verhalten bestrafen, was alle sicherer macht, weil es abschreckend wirkt. Strafschadensersatz kann jedoch aus keinem Grund zugesprochen werden; Sie sind nur verfügbar, wenn der Angeklagte ein Fehlverhalten begangen hat, z. B. Betrug oder vorsätzliches Zufügen von emotionalem Stress.

Zusammenfassung

Sprechen Sie mit einem Anwalt, wenn Sie oder jemand, den Sie kennen, bei einem Personenschaden verletzt wurde, wie z. B. bei einem Autounfall, Ausrutschen, Sturz, Arbeitsunfall oder einer anderen Art von Unfall.

Ihr Anwalt wird Ihnen helfen, Ihre gesetzlichen Rechte und Pflichten zu verstehen, damit Sie für die erlittenen Verletzungen alle möglichen Entschädigungen verlangen können. Eine Überprüfung der Fakten eines Unfalls ist auch für Ihren Anwalt von entscheidender Bedeutung, um festzustellen, ob es Gründe gibt, eine Klage gegen eine andere Partei einzureichen, die möglicherweise für Ihre Verletzungen verantwortlich ist.

Redakteurfavoriten

Wie kann man einen widerrechtlichen Tod beweisen?

Beispiele für medizinische Fehler

Ein Kommentar

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar