Werbung

Die 10 besten Kurse zum Design medizinischer Geräte in den USA

Ein Medizinprodukt ist einfach jedes Gerät, das für medizinische Zwecke bestimmt ist; Beim Design medizinischer Geräte geht es um die Entwicklung neuer medizinischer Geräte, die die Lebensqualität von Patienten verbessern.

Werbung

Der Designprozess ist streng reguliert und muss den strengen Standards der Food and Drug Administration (FDA) in den Vereinigten Staaten entsprechen. Der Entwicklungsprozess variiert von Region zu Region. Die Entwicklung medizinischer Geräte kann ein langer und herausfordernder Prozess sein, der aber auch Vorteile bringen kann. Medizinische Geräte werden zur Analyse, Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten eingesetzt und ihre Entwicklung ist für die Weiterentwicklung der Gesundheitsversorgung von entscheidender Bedeutung.

Der Designprozess und -schritt für medizinische Geräte beginnt im Allgemeinen mit einer Idee (ursprüngliches Konzept) für ein neues Gerät. Sobald eine Idee identifiziert wurde, besteht der nächste Schritt darin, Forschung (Produktdesign) durchzuführen, um festzustellen, ob die Idee realisierbar ist, und um mögliche Risiken oder Herausforderungen zu identifizieren.

Werbung

Wenn die Idee als realisierbar erachtet wird, besteht der nächste Schritt darin, einen Prototypen (Prototyping) des Geräts zu entwickeln. Dieser Prototyp wird dann getestet, bis er die erforderlichen Standards erfüllt. Im letzten Schritt wird das Gerät hergestellt und auf den Markt gebracht.

Es würde Sie interessieren zu lesen;

Wie werde ich Orthoptist?

Beste Biotech-Unternehmen in Deutschland

Werbung

Führende niederländische Biotech-Unternehmen

Die 20 bestbezahlten Spezialgebiete im Bereich der öffentlichen Gesundheit

Bühnen zur Bearbeitung von Medizinprodukten

In der ersten Phase wird eine Bedarfsanalyse durchgeführt, um den Bedarf an einem neuen Gerät zu ermitteln. Dazu gehört die Befragung von Patienten, Ärzten und anderen Interessengruppen, um die aktuellen Herausforderungen und Chancen im medizinischen Bereich zu verstehen.

  • Nachdem der Bedarf spezifiziert wurde, besteht der nächste Schritt darin, die Anforderungen an das Gerät zu definieren. Dazu gehört die Identifizierung der Zielbenutzer, Anwendungsfälle und technischen Spezifikationen. Basierend auf diesen Anforderungen wird ein Konzept für das Gerät entwickelt.
  • Sobald ein Konzept entwickelt wurde, besteht der nächste Schritt darin, das Gerät zu entwerfen. Dieser Schritt umfasst die Erstellung detaillierter Designspezifikationen und Zeichnungen sowie die Auswahl der im Gerät verwendeten Materialien und Komponenten. Die Entwurfsmethode umfasst auch Tests und Validierungen, um sicherzustellen, dass das Gerät alle erforderlichen Spezifikationen erfüllt.
  • Der nächste Schritt im Prozess ist die Fertigung, bei der die Designspezifikationen in ein produktionsreifes Design übersetzt werden. Dieser Schritt umfasst die Erstellung einer Stückliste, die Identifizierung der Lieferanten für die Materialien und Komponenten sowie die Entwicklung von Herstellungsprozessen und Montageanweisungen.

Das Designprinzip für medizinische Geräte

Bei der Entwicklung medizinischer Geräte werden mehrere grundlegende Designprinzipien verwendet. Diese Grundsätze basieren auf Benutzersicherheit, Benutzerfreundlichkeit und Wirksamkeit. Sicherheit ist das wichtigste Prinzip und umfasst physische Sicherheit und Datensicherheit.

Die Benutzerfreundlichkeit ist das Wichtigste und stellt sicher, dass das Gerät für alle Benutzer einfach zu bedienen und zu verstehen ist. Wirksamkeit ist das oberste Prinzip und stellt sicher, dass das Gerät seine beabsichtigte Funktion effektiv erfüllt. Diese Prinzipien leiten den gesamten Designprozess, vom ersten Konzept bis zur endgültigen Veröffentlichung.

Weitere Grundsätze sind Zuverlässigkeit, Wartbarkeit und Wartungsfreundlichkeit. Unter Zuverlässigkeit versteht man die Fähigkeit des Geräts, seine vorgesehene Funktion auch in anspruchsvollen Umgebungen über einen längeren Zeitraum zu erfüllen. Unter Wartbarkeit versteht man die Leichtigkeit, mit der das Gerät gewartet und repariert werden kann. Unter Wartungsfreundlichkeit versteht man die Fähigkeit, Dienste wie Kalibrierung und Fehlerbehebung bereitzustellen.

Regulatorische Anforderungen für Medizinprodukte

Bevor ein Medizinprodukt in den Vereinigten Staaten gehandelt werden kann, muss es die regulatorischen Anforderungen der Food and Drug Administration (FDA) erfüllen. Diese Anforderungen sind im Code of Federal Regulations (CFR), Titel 21 der FDA dargelegt. Die FDA verlangt, dass alle medizinischen Geräte basierend auf dem Risikoniveau, das sie für den Benutzer darstellen, in eine von drei Kategorien eingeteilt werden.

Diese Kategorien sind Klasse I, Klasse II und Klasse III. Geräte der Klasse I gelten als risikoarm; Beispiele sind Sauerstoffmasken, Zungenspatel, elektrische Zahnbürsten usw.

Sie sind in erster Linie nichtinvasiv und können innerhalb einer Woche genehmigt werden. Geräte der Klasse II gelten als Geräte mit mittlerem Risiko; Beispiele hierfür sind Linsen, Katheter und Spritzen; Die FDA-Zulassung kann etwa 1 Tage dauern, bevor sie verkauft werden. Geräte der Klasse III gelten als Hochrisikogeräte; Beispiele hierfür sind Defibrillatoren, Cochlea-Implantate usw., deren Verkauf durch die FDA etwa 60 Tage dauert. Die FDA hat auch spezifische Vorschriften für Software als Medizinprodukt (SaMD).

Technische Überlegungen für medizinische Geräte

Eine der wichtigsten technischen Überlegungen für medizinische Geräte ist die Biokompatibilität. Damit ist die Fähigkeit des Geräts gemeint, sicher mit dem menschlichen Körper zu interagieren. Die Biokompatibilität umfasst physikalische, chemische und mechanische Kompatibilität.

Unter physikalischer Verträglichkeit versteht man die Verträglichkeit des Materials mit dem menschlichen Körper, einschließlich seiner Fähigkeit, Korrosion und Verschleiß zu widerstehen. Unter chemischer Kompatibilität versteht man die Fähigkeit des Materials, dem biologischen Abbau zu widerstehen und die Freisetzung von Giftstoffen in den Körper zu verhindern. Unter mechanischer Kompatibilität versteht man die Fähigkeit des Materials, den Kräften und Belastungen standzuhalten, denen es im Körper ausgesetzt ist.

Ein weiterer wichtiger technischer Aspekt für medizinische Geräte ist die Ergonomie. Unter Ergonomie versteht man die Gestaltung des Geräts, um eine komfortable und einfache Bedienung zu gewährleisten. Dazu gehören Überlegungen wie Größe, Form und Gewicht des Geräts sowie die Platzierung von Bedienelementen und Anzeigen. Das ergonomische Design eines Geräts kann das Risiko von Benutzerfehlern verringern und das Benutzererlebnis insgesamt verbessern.

Ein weiterer technischer Aspekt für medizinische Geräte ist die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV). EMV bezieht sich auf die Fähigkeit des Geräts, bei Vorhandensein elektromagnetischer Störungen (EMI) korrekt zu verarbeiten. EMV ist für die Sicherheit und die ordnungsgemäße Funktion des Geräts erforderlich.

Die FDA und andere Aufsichtsbehörden regeln dies und müssen bei der Entwicklung und Prüfung des Geräts berücksichtigt werden. EMV-Tests werden typischerweise in einer schalltoten Kammer durchgeführt, die elektromagnetische Wellen absorbiert.

Herstellung und Qualitätskontrolle für medizinische Geräte

Medizinprodukte müssen gemäß den Designspezifikationen und Qualitätsstandards der FDA und anderer Regulierungsbehörden hergestellt werden. Der Herstellungsprozess ist streng reguliert und muss guten Praktiken (GMPs) entsprechen. GMPs stellen sicher, dass das Gerät sicher, konsistent und von hoher Qualität hergestellt wird.

Sie umfassen auch Personalschulung, Anlagendesign und Dokumentation. Nach der Herstellung des Geräts muss es einer Qualitätskontrolle unterzogen werden, um sicherzustellen, dass es alle Spezifikationen erfüllt. Ein Aspekt der Qualitätskontrolle für Medizinprodukte ist die Sterilisation.

Die Sterilisation ist ein entscheidender Schritt bei der Herstellung, da sie sicherstellt, dass das Gerät frei von Mikroorganismen ist, die Infektionen verursachen könnten. Es können verschiedene Sterilisationsmethoden angewendet werden, darunter Ethylenoxidsterilisation, Autoklavensterilisation und Strahlensterilisation.

Die Art der Sterilisation hängt vom Material und der Konstruktion des Geräts ab. Die Qualitätskontrolle umfasst neben der Sterilisation auch die Inspektion, Verpackung und Etikettierung.

Neue Trends im Design medizinischer Geräte

Ein aufkommender Trend im Design medizinischer Geräte ist der Einsatz von 3D-Druck. Beim 3D-Druck, auch Additive Fertigung genannt, handelt es sich um ein Verfahren, bei dem Objekte durch den schichtweisen Aufbau entstehen. Dies ermöglicht die Erstellung komplexer Geometrien und Formen, die mit herkömmlichen Fertigungsmethoden nur schwer oder gar nicht realisierbar wären.

Der 3D-Druck ist für patientenspezifische Geräte wie Prothesen und Implantate von Vorteil. Der 3D-Druck bietet auch den Vorteil, kleine Stückzahlen von Geräten herzustellen, was ihn ideal für die Prototypenerstellung und kundenspezifische Anpassung macht. Es besteht auch das Potenzial, die Herstellungskosten medizinischer Geräte zu senken.

Ein weiterer aufkommender Trend bei der Entwicklung medizinischer Geräte ist der Einsatz intelligenter Sensoren und des Internets der Dinge (IoT). Intelligente Sensoren können die Vitalfunktionen eines Patienten wie Herzfrequenz und Blutdruck überwachen. Die Daten der Sensoren können dann drahtlos an einen Gesundheitsdienstleister übertragen werden.

Dies ermöglicht die frühzeitige Erkennung von Problemen und die rechtzeitige Bereitstellung von Pflege. Der Einsatz von IoT ermöglicht auch die Fernüberwachung von Patienten, was die Lebensqualität verbessern und Gesundheitskosten senken kann. Darüber hinaus ermöglicht das IoT die Erfassung großer Datenmengen, die zur Verbesserung des Designs zukünftiger medizinischer Geräte genutzt werden können.

Bester Kurs zum Design medizinischer Geräte in den USA

Bei Kursen zu Medizinprodukten handelt es sich um Programme, die Einzelpersonen auf die Entwicklung von Geräten für medizinische Zwecke vorbereiten sollen. An renommierten Institutionen und Hochschulen in den USA werden mehrere Kurse für medizinisches Design angeboten. Sie beinhalten;

John Hopkins University – Master of Science in Biomedizintechnik

Johns Hopkins University Abteilung für Biomedizintechnik ist eine der Möglichkeiten, das Design medizinischer Geräte zu studieren. Die Abteilung bietet einen Master of Science in Biomedizintechnik mit Schwerpunkt Biomedizinische Geräte an.

Dieses Programm vermittelt den Studierenden das Wissen und die Fähigkeiten, um neue medizinische Geräte zu entwerfen und zu entwickeln. Das Programm umfasst Themen wie Vorschriften für Medizinprodukte, Design für die Fertigung und Human Factors Engineering.

University of Michigan – Master of Science in Design und Entwicklung medizinischer Geräte

Die University of Michigan bietet ein weiteres erstklassiges Designprogramm für medizinische Geräte an. Der Master of Science in Design und Entwicklung medizinischer Geräte wird von der Abteilung für Biomedizinische Technik angeboten.

Dieses Programm vermittelt den Studierenden das theoretische Wissen und die praktischen Fähigkeiten, um medizinische Geräte zu entwerfen, zu entwickeln und zu bewerten. Das Programm umfasst Vorschriften für Medizinprodukte, Produktentwicklung, Projektmanagement und Unternehmertum.

Boston University – Master of Science in der Entwicklung medizinischer Produkte

Die Boston University ist ein weiteres hochrangiges Institut für Designprogramme für medizinische Geräte. Das Master of Science-Programm in medizinischer Produktentwicklung wird vom College of Engineering angeboten. Das Programm kombiniert Ingenieurwesen, Medizin und Wirtschaft, um Studierende auf Karrieren im Design und in der Entwicklung medizinischer Geräte vorzubereiten.

Das Programm umfasst technisches Design, Produkttests und Qualitätsmanagement-Kurse. Zusätzlich zu den Kursarbeiten absolvieren die Studierenden ein Projekt zur Entwicklung medizinischer Geräte und arbeiten dabei mit Klinikern und Industriepartnern zusammen, um einen Prototyp eines medizinischen Geräts zu entwickeln. Das Programm der Boston University wurde als eines der Top-Programme für biomedizinische Technik eingestuft.

University of Minnesota – Master in Medizingeräteinnovation

Es handelt sich um ein kürzeres, zertifikatbasiertes Programm, das vom Center for Medical Device Innovation der University of Minnesota angeboten wird.

Das Programm ermöglicht es den Studierenden, etwas über das Design und die Entwicklung medizinischer Geräte zu lernen, einschließlich des Designprozesses, der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und der Qualitätssicherung. Nach Abschluss des Programms erhalten die Studierenden ein Zertifikat in Medizingeräteinnovation. Dieses Programm ist ideal für Personen, die bereits in der Medizingerätebranche tätig sind und zusätzliche Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben möchten.

University of California (San Diego) – Master in Medizingerätetechnik

Ein weiteres zertifikatsbasiertes Programm wird von der angeboten Universität von Kalifornien, San Diego. Das Programm „Zertifikat für medizinische Produktentwicklung“ wird von der School of Medicine und Jacobs Engineering angeboten. Das Programm kombiniert Ingenieur-, Medizin- und Wirtschaftskurse, um den Studierenden eine umfassende Ausbildung im Design medizinischer Geräte zu ermöglichen.

Das Programm ermöglicht es den Studierenden auch, an einem Designprojekt für medizinische Geräte mit einem realen Unternehmen teilzunehmen. Dadurch können Studierende praktische Erfahrungen sammeln und wertvolle Kontakte in der Medizingerätebranche knüpfen. Das Programm dauert ein Jahr.

University of Pennsylvania – Zertifikat in der Entwicklung medizinischer Geräte

Die University of Pennsylvania verfügt über ein Zertifikat für die Entwicklung und Implementierung medizinischer Geräte in ressourcenarmen Umgebungen. Dieses Programm wird vom Center for Global Women's Health Technologies angeboten. Das Programm richtet sich an Fachkräfte, die innovative Lösungen für die Gesundheit von Frauen in ressourcenarmen Umgebungen entwickeln möchten.

Die Studierenden absolvieren Kurse in Design, Ingenieurwesen und globaler Gesundheit und nehmen an einem Projekt teil. Das Programm dauert zwei Jahre und wird in einem Kombinationsformat angeboten, wobei einige Kurse online und andere auf dem Campus angeboten werden.

University of Washington – Zertifikat in HCDE

Die University of Washington bietet ein Zertifikat in an Human-Centered Design und Engineering (HCDE). Die Abteilung für Human-Centered Design and Engineering bietet dieses Programm an. Der Schwerpunkt des Programms liegt auf dem Verständnis und der Einbeziehung der Benutzerbedürfnisse in die Gestaltung von Produkten und Dienstleistungen.

Die Kurse dieses Programms umfassen Design Thinking, Benutzerforschung, Interaktionsdesign und Produktentwicklung. Das Programm dauert ein Jahr und ist online und auf dem Campus verfügbar.

MIT – MIT-Design für medizinische Gerätegn

Ein weiteres einzigartiges Programm wird vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) angeboten. Das MIT Device Design Studio ist ein einsemestriges Programm, das es Studierenden ermöglicht, ein medizinisches Gerät oder System zu entwerfen, Prototypen zu erstellen und zu testen.

Das Programm ist teambasiert und interdisziplinär, wobei Studierende mit unterschiedlichem Hintergrund zusammenarbeiten, um reale Probleme zu lösen. Das Programm steht Studierenden des MIT und anderer Universitäten zur Verfügung. Es ist eine ausgezeichnete Option für Studenten, die praktische Erfahrungen im Design medizinischer Geräte sammeln möchten.

Sommerinstitut der Havard Medical School für biomedizinische Informatik

Ein weiteres Programm ist das Harvard Medical School Summer Institute in Biomedical Informatics. Dies ist ein zweiwöchiges Programm, das sich an Studierende richtet, die sich für die Schnittstelle zwischen Medizin und Technologie interessieren.

Das Programm bietet Kurse zu Big Data, tragbaren Technologien und personalisierter Medizin. Es ist eine hervorragende Option für Studierende, die mehr darüber erfahren möchten, wie medizinische Geräte und Technologien zur Verbesserung der Patientenversorgung eingesetzt werden. Das Programm wird auf dem Campus der Harvard Medical School in Boston, Massachusetts, angeboten.

San Jose State University – Fortgeschrittenes Zertifikat in der Entwicklung medizinischer Dienstleistungen

Das San Jose State University Das Programm „Advanced Certificate in Medical Device Development“ wird vom College of Engineering angeboten und bietet Kurse in Ingenieurwesen und Wirtschaft.

Das Programm soll Studierende auf eine Karriere in der Medizingerätebranche vorbereiten und dauert zwei Jahre. Die Kurse des Programms behandeln Themen wie biomedizinische Materialien, Versuchsplanung und Innovationsmanagement. Studierende haben im Rahmen des Programms auch die Möglichkeit, ein Designprojekt abzuschließen.

Die 10 besten Kurse zum Design medizinischer Geräte in den USA
Die 10 besten Kurse zum Design medizinischer Geräte in den USA

Abschließende Bemerkung zum Kurs zum Design medizinischer Geräte

Die Entwicklung von Medizinprodukten ist ein langfristiger Prozess und kann aufgrund verschiedener Richtlinien seitens der Regulierungsbehörden komplex sein. Dieser Artikel wurde sorgfältig verfasst, um Informationen zu Kursen zum Design medizinischer Geräte und alles zu bieten, was Sie über den Einstieg in diesen Karriereweg wissen sollten.

Bei der Reise durch diesen Kurs ging es um mehr als nur das Erlernen der Prinzipien von Design und Technik. Es ging darum, die tiefgreifenden Auswirkungen zu verstehen, die unsere Arbeit auf das Leben von Menschen haben kann. Jede Lektion, jedes Projekt und jede Herausforderung war ein Schritt dazu, Sie mit den Fähigkeiten und dem Wissen auszustatten, Geräte zu entwickeln, die Leben heilen, verbessern und retten können.

Es ist keine Neuigkeit mehr, dass sich der Bereich des Designs medizinischer Geräte ständig weiterentwickelt, angetrieben durch technologische Fortschritte, neue medizinische Bedürfnisse und ein tieferes Verständnis der menschlichen Biologie. Ihr Lernen endet hier also nicht. Es ist eine lebenslange Verpflichtung zu Innovation, Anpassung und Empathie.

Nehmen Sie auf Ihrem weiteren Weg nicht nur das erworbene technische Fachwissen mit, sondern auch das Verantwortungsbewusstsein und die ethischen Überlegungen, die Ihre Arbeit leiten müssen. Sie sind jetzt Schöpfer an der Schnittstelle von Technologie und Biologie, eine Position, die enormes Potenzial und ebenso große Verantwortung birgt.

Empfehlungen

Die 12 besten Designunternehmen für medizinische Geräte in den USA und im Vereinigten Königreich

Top 40 Medizingeräteunternehmen in Wisconsin

So werden Sie Projektmanager im Gesundheitswesen

Sportmedizinkurse in Kanada

So werden Sie Projektmanager im Gesundheitswesen

Werbung

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar