Werbung

6 Strategien zur Schmerzbehandlung zur Linderung von Beschwerden bei Hospizpatienten

Bei der Bereitstellung von Komfort und Pflege für Hospizpatienten hat die Schmerzbehandlung oberste Priorität. Das körperliche Unbehagen kann sich am Ende des Lebens verstärken und es den Patienten erschweren, in ihren letzten Tagen Ruhe zu finden.

Werbung

Glücklicherweise gibt es viele Strategien, die Hospizbetreuer anwenden können, um die Schmerzen ihrer Patienten zu lindern.

Von Medikamenten bis hin zu Massagetherapie und Entspannungstechniken haben sich diese Methoden als wirksam erwiesen, um die letzten Momente eines Patienten so angenehm wie möglich zu gestalten.

Werbung

In diesem Artikel werden wir sechs verschiedene Schmerzbehandlungsstrategien für Hospizpatienten untersuchen, die es wert sind, in Betracht gezogen zu werden.

1. Medikationsmanagement 

Medikamente werden oft eingesetzt, um Schmerzen während der Hospizpflege zu lindern und besser beherrschbar zu machen. Diese Art des Managements wird als Teil von angesehen andere Hospizdienste.

Es ist am besten, das Gleichgewicht der Medikamente zu finden und auch zu verstehen, wie verschiedene Medikamente miteinander interagieren.

Am besten sind die von einem Arzt oder Apotheker empfohlenen Medikamente. Darüber hinaus sollten Sie Ihre Medikamente im Auge behalten und Ihren Arzt benachrichtigen, wenn Nebenwirkungen auftreten.

Werbung

2. Entspannungstechniken 

Entspannungstechniken wie tiefes Atmen und Meditation können helfen, Stress abzubauen, was Schmerzen lindert.

Mit diesen Techniken können Sie Ihren Heilungsprozess steuern. Darüber hinaus können sie helfen, Endorphine im Körper zu erhöhen, die natürliche Substanzen sind, von denen bekannt ist, dass sie die Stimmung verbessern und Schmerzen lindern. Zu den Techniken gehören auch Mind-Conditioning-Sitzungen mit einem Fachmann.

3. Bewegung 

Bewegung ist bei einigen Personen, die an chronischen Erkrankungen oder unheilbaren Krankheiten wie Krebs oder Herzerkrankungen leiden, von Vorteil, um das Schmerzniveau zu reduzieren.

Schonende Aktivitäten wie Gehen oder Schwimmen können helfen, die Durchblutung anzuregen und die Endorphinproduktion zu stimulieren, während sie körperliche Schmerzen lindern.

4. Stressabbau 

Stress kann zu erhöhten Entzündungswerten im Körper führen und zu chronischen Erkrankungen wie Fibromyalgie und Arthritis beitragen. Daher kann die Reduzierung von Stress durch Aktivitäten wie Yoga oder Tai Chi dazu beitragen, das Unbehagen bei Hospizpatienten im Laufe der Zeit zu verringern, indem gleichzeitig Körper und Geist entspannt werden. Meditation gilt als eine der besten Möglichkeiten, Stress abzubauen. Es ist praktisch, weil es Online-Kurse gibt.

5. Massagetherapie

Massage-Therapie ist seit langem für seine Fähigkeit bekannt, die Durchblutung zu verbessern und Spannungen im ganzen Körper zu reduzieren, was es zu einer idealen Strategie für diejenigen macht, die Linderung bei chronischen Erkrankungen oder tödlichen Krankheiten wie Krebs oder Herzerkrankungen suchen, die während der Behandlungszyklen oder Erholungsphasen gleichermaßen starke Beschwerden verursachen.

Die Massagetherapie ermöglicht es den Patienten, direkte körperliche Aufmerksamkeit zu erhalten, ohne dass sie invasiven Behandlungen standhalten müssen, die ihre bereits empfindlichen Systeme weiter reizen können, und bietet bei Bedarf sofortige Linderung.

6. Selbsthilfegruppen 

Selbsthilfegruppen sind unschätzbare Ressourcen für diejenigen, die an krankheits- oder verletzungsbedingten Schmerzen leiden, da sie es Personen ermöglichen, die ähnliche Erfahrungen machen, zusammenzukommen und Ratschläge auszutauschen, während sie neue Bewältigungsmechanismen lernen, die sie sonst vielleicht nicht in Betracht gezogen hätten, bevor sie andere treffen, die verstehen, was sie tun aus erster Hand.

Diese Selbsthilfegruppen beinhalten oft Diskussionen darüber, wie verschiedene Behandlungsformen jedem Einzelnen geholfen haben, besser mit seiner Situation umzugehen, und welche Änderungen des Lebensstils am besten funktionieren, sodass alle Beteiligten gleichermaßen von den Erfahrungen profitieren können, die während der Gruppensitzungen ausgetauscht werden.

Fazit

Die Schmerztherapie ist Teil anderer hospizlicher Unterstützungsangebote. Es ist am besten, Hospizpatienten, die aufgrund ihres Zustands mit verschiedenen Quellen von Beschwerden zu kämpfen haben, eine qualitativ hochwertige Versorgung zu bieten.

Mehrere Strategien können leichte Schmerzen durch schwere chronische Krankheiten wie Krebs oder Herzerkrankungen lindern, wenn sie von geschulten Fachleuten im Laufe der Zeit richtig angewendet werden.

Unabhängig davon, welche Methode verwendet wird oder welche Schmerzbehandlung für den Patienten funktioniert, denken Sie daran, dass selbst kleine Siege für größere Ziele zählen.

Mit diesen Tipps im Hinterkopf sollten Sie jetzt einige wirksame Schmerzbehandlungsstrategien besser verstehen, die heute für diejenigen zur Verfügung stehen, die Hospizpflege erhalten!

Redakteurfavoriten

Palliativpflege vs. Hospiz 

Deckt Medicare das Hospiz ab? Das Beste für 2023

Werbung