Die 6 besten Gründe, warum Augengesundheit wichtig ist

Unsere Augen, die oft als Fenster zur Seele gefeiert werden, sind maßgeblich daran beteiligt, wie wir die Welt um uns herum wahrnehmen. Daher bleiben die 6 Gründe, warum die Augengesundheit wichtig ist, von unschätzbarem Wert.

Sie geben uns die Fähigkeit, Sonnenuntergänge zu erleben, unsere Lieblingsbücher zu lesen, die Gesichter unserer Lieben zu erkennen und durch die unzähligen Erlebnisse zu navigieren, die das Leben bietet.

Das Sehen spielt in fast allen Bereichen unseres täglichen Lebens eine entscheidende Rolle, vom Aufwachen bis zum Zubettgehen. Es geht nicht nur ums Sehen; Es geht darum, die Umwelt, die uns umgibt, zu verstehen, zu interpretieren und auf sie zu reagieren.

Dennoch halten viele von uns dieses Geschenk für selbstverständlich. Hier ist eine erschreckende Tatsache, über die man nachdenken sollte: Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation leiden im Jahr 2021 mindestens 2.2 Milliarden Menschen weltweit an einer Sehbehinderung oder Blindheit, wobei viele dieser Fälle vermeidbar sind oder noch auf Behandlung warten.

6 Gründe, warum Augengesundheit wichtig ist

Das Erkennen der Bedeutung der Augengesundheit und der tiefgreifenden Auswirkungen, die sie auf unsere allgemeine Lebensqualität hat, ist der erste Schritt in eine klarere, bessere Zukunft.

1. Der Zusammenhang zwischen Sehkraft und allgemeinem Wohlbefinden

Siehe unten;

Die miteinander verflochtene Beziehung von Sehkraft und psychischer Gesundheit

Unsere Augen können uns nicht nur sehen lassen; Sie spielen auch eine entscheidende Rolle für unser geistiges Wohlbefinden. Stellen Sie sich für einen Moment vor, Sie würden in einer Welt leben, in der Ihre Sicht verschwommen oder eingeschränkt ist. Solche Szenarien führen oft zu Gefühlen der Frustration, Hilflosigkeit und Angst.

Eine chronische Sehbehinderung kann diese Gefühle verstärken und möglicherweise zu schwerwiegenderen psychischen Problemen wie Depressionen führen.

Körperliche Gesundheitsrisiken aufgrund von Sehschwäche

Während die psychischen Auswirkungen einer Sehschwäche tiefgreifend sind, können die physischen Folgen ebenso folgenreich sein. Eine Beeinträchtigung des Sehvermögens, sei es aufgrund einer degenerativen Erkrankung, einer Verletzung oder des Alters, erhöht das Unfallrisiko erheblich.

Einfache Aufgaben wie Treppensteigen, Kochen oder einfach nur das Bewegen im Haus können gefährlich werden.

Die Rolle der Vision in der sozialen Konnektivität und im Selbstwertgefühl

Der Mensch ist von Natur aus ein soziales Wesen. Wir verlassen uns auf visuelle Hinweise wie Mimik und Körpersprache, um zu kommunizieren, Kontakte zu knüpfen und Beziehungen aufzubauen.

Eine Sehbehinderung kann die Fähigkeit beeinträchtigen, diese Signale wahrzunehmen, wodurch soziale Interaktionen herausfordernd und manchmal unangenehm werden.

2. Die wirtschaftlichen Auswirkungen der Nichtbeachtung der Augengesundheit

  1. Die hohen Kosten für die Behandlung fortgeschrittener Augenkrankheiten
  2. Verlorene Produktivität
  3. Die umfassende finanzielle Belastung durch Sehbehinderung

3. Augengesundheit als Indikator für andere Gesundheitszustände

Die Augen, die oft nur als Sinnesorgane angesehen werden, bieten einen einzigartigen Einblick in die allgemeine Gesundheit eines Menschen. Viele systemische Erkrankungen zeigen frühe Anzeichen im Auge, noch bevor andere offensichtlichere Symptome auftreten. Zum Beispiel:

Diabetes

Diabetische Retinopathie, die durch eine Schädigung der Blutgefäße in der Netzhaut gekennzeichnet ist, ist eine häufige Komplikation von Diabetes. Frühe Anzeichen dieser Erkrankung, wie Mikroaneurysmen oder Blutungen, können auf einen unkontrollierten Blutzuckerspiegel hinweisen.

Hypertonie

Chronischer Bluthochdruck kann zu einer hypertensiven Retinopathie führen. Die Verengung und Verengung der Blutgefäße im Auge oder Blutflecken (Blutungen) sind Anzeichen dafür, dass der Blutdruck gefährlich erhöht sein könnte.

Autoimmunerkrankungen

Erkrankungen wie Lupus oder rheumatoide Arthritis können verschiedene Augenprobleme verursachen, darunter Entzündungen, Trockenheit oder Veränderungen der Blutgefäße.

Hoher Cholesterinspiegel

Gelbliche Plaques auf dem Augenlid oder ein grauer Ring um die Hornhaut (bekannt als Arcus senilis) können auf einen hohen Cholesterinspiegel hinweisen.

4. Die entscheidende Rolle regelmäßiger Augenuntersuchungen bei der Krankheitserkennung

Regelmäßige Augenkontrollen Gehen Sie über die Aktualität Ihrer Korrekturbrillen oder die Erkennung herkömmlicher Augenkrankheiten hinaus. Umfassende Augenuntersuchungen, zu denen auch eine gründliche Untersuchung des Augenhintergrunds, der Netzhaut, gehört, können Auffälligkeiten aufdecken, die auf systemische Erkrankungen hinweisen.

Eine erweiterte Augenuntersuchung ermöglicht es dem Optiker oder Augenarzt beispielsweise, mehr von der Netzhaut zu sehen und nach Anzeichen verschiedener Gesundheitszustände zu suchen. Wenn diese Anzeichen frühzeitig erkannt werden, können Betroffene zur weiteren Untersuchung und Behandlung an den entsprechenden Facharzt verwiesen werden.

5. Der Einfluss von Technologie und Bildschirmzeit

Während wir uns im digitalen Zeitalter bewegen, ist unsere Abhängigkeit von Bildschirmen, sei es Smartphones, Tablets oder Computer, exponentiell gewachsen. Mit diesem Anstieg geht ein modernes Leiden einher – Digital Eye Strain, auch bekannt als Computer-Vision-Syndrom (CVS). Das Verstehen dieser Auswirkungen durch Gesundheitserziehung wird Sie in die Lage versetzen, sich besser um die Gesunderhaltung Ihrer Sehkraft zu bemühen.

Zu den Symptomen gehören:

  • Verschwommene oder doppelte Sicht
  • Trockene, rote Augen
  • Regelmäsige Kopfschmerzen
  • Nacken- und Schulterschmerzen
  • Schwierigkeiten, die Augen neu zu fokussieren

6. Vermeidbare Sehprobleme

Viele Sehprobleme können, wenn sie im Anfangsstadium erkannt werden, entweder in ihrem Fortschreiten gestoppt oder so weit behandelt werden, dass sie nur noch minimale Auswirkungen auf das tägliche Leben haben. Einige davon umfassen:

  • Brechungsfehler
  • Grauer Star
  • Glaukom
  • Diabetische Retinopathie

Das Missverständnis von „gutem Sehen“ und die Notwendigkeit regelmäßiger Kontrolluntersuchungen

Eines der am weitesten verbreiteten Missverständnisse ist die Vorstellung, dass keine Augenuntersuchung nötig sei, wenn die Sehkraft gut sei. Diese Denkweise kann gefährlich sein. Viele Augenkrankheiten, wie z. B. das Glaukom, haben keine frühen Symptome, können aber schleichend fortschreiten und zu irreversiblen Schäden führen.

Sogar diejenigen, die über ein 20/20-Sehvermögen verfügen, können zugrunde liegende Augengesundheitsprobleme haben. Augenuntersuchungen dienen nicht nur der Feststellung der Klarheit Ihres Sehvermögens; Sie bewerten den allgemeinen Gesundheitszustand des Auges und suchen nach Anzeichen einer Krankheit oder Zuständen, die sich zu ernsthaften Problemen entwickeln könnten, wenn sie unbeaufsichtigt bleiben.

Ernährung und Augengesundheit

Diät und Ernährung werden oft für ihre Vorteile für die Herzgesundheit, die Knochenstärke und das allgemeine Wohlbefinden gelobt. Die entscheidende Rolle, die sie bei der Erhaltung und Förderung der Augengesundheit spielen, wird jedoch weniger häufig diskutiert.

So wie unser Körper für eine optimale Funktion bestimmte Nährstoffe benötigt, haben auch unsere Augen, so komplex und empfindlich sie auch sind, spezifische Nährstoffbedürfnisse.

Lebenswichtige Nährstoffe und ihre Auswirkungen auf die Augengesundheit

  • Vitamin A: Vitamin A ist für seine Rolle beim Sehvermögen bekannt und entscheidend für die Aufrechterhaltung einer guten Nachtsicht und der allgemeinen Augengesundheit. Ein Mangel an diesem Vitamin kann zu Erkrankungen wie Nachtblindheit oder noch schwerwiegenderen Problemen wie Xerophthalmie, einer fortschreitenden Augenerkrankung, führen.
  • Omega-3 Fatty Acids: Diese essentiellen Fette spielen eine Rolle bei der visuellen Entwicklung und der Netzhautfunktion. Das Syndrom des trockenen Auges wird auch mit einem Mangel an Omega-3-Fettsäuren in Verbindung gebracht.
  • Vitamin C & E: Beide Vitamine spielen eine schützende Rolle in den Augen, indem sie schädliche freie Radikale abwehren. Diese Maßnahme kann dazu beitragen, das Risiko von Katarakten und altersbedingter Makuladegeneration zu verringern.
  • Zink: Dieses essentielle Spurenelement ist in hoher Konzentration in der Netzhaut vorhanden und hilft Vitamin A bei der Produktion von Melanin, einem schützenden Pigment in den Augen.

Nahrungsergänzungsmittel für die Augengesundheit

Während eine ausgewogene Ernährung der ideale Weg ist, um essentielle Nährstoffe zu erhalten, ziehen einige Personen möglicherweise Nahrungsergänzungsmittel in Betracht, insbesondere wenn ihre Nahrungsaufnahme unzureichend ist.

Nahrungsergänzungsmittel wie Fischölkapseln für Omega-3-Fettsäuren, Multivitamintabletten speziell für die Augengesundheit oder Lutein- und Zeaxanthinkapseln können hilfreich sein.

Die psychologischen Auswirkungen einer schlechten Augengesundheit

Das Sehen, einer unserer Hauptsinne, hat großen Einfluss auf unsere Wahrnehmung der Welt und darauf, wie wir uns in unserer Umgebung zurechtfinden.

Eine schlechte Augengesundheit oder ein Rückgang der Sehfähigkeit können unsere täglichen Routinen und Erfahrungen erheblich beeinträchtigen und Aufgaben, die früher zur Selbstverständlichkeit geworden waren, plötzlich zu einer Herausforderung oder sogar unmöglich machen. Die Auswirkungen einer solchen Verschiebung sind nicht nur physischer, sondern auch psychischer Natur.

Der emotionale und mentale Tribut einer Sehbehinderung

  • Gefühle der Isolation
  • ein Depressionsrisiko
  • Angst & Sorgen
  • Reduzierte Lebensqualität

Schritte zur Priorisierung und Aufrechterhaltung der Augengesundheit

Wie jeder andere Teil unseres Körpers müssen auch die Augen regelmäßig untersucht werden, um sicherzustellen, dass sie in einem optimalen Gesundheitszustand sind. Regelmäßige umfassende Augenuntersuchungen können:

  • Erkennen Sie Sehprobleme wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Astigmatismus und sorgen Sie für rechtzeitige Korrekturmaßnahmen.
  • Entdecken Sie frühe Anzeichen von Augenerkrankungen wie Glaukom, Katarakt oder Makuladegeneration und ermöglichen Sie so präventive oder frühzeitige Interventionen.
  • Identifizieren Sie systemische Gesundheitsprobleme, die sich in den Augen manifestieren können, wie Diabetes oder Bluthochdruck.

Verwendung von Schutzbrillen

Verschiedene Aktivitäten, sei es Freizeit- oder Arbeitsaktivitäten, stellen eine potenzielle Gefahr für unsere Augen dar. Es ist wichtig:

  • Tragen Sie eine Schutzbrille oder Schutzbrille, wenn Sie mit gefährlichen Materialien oder in Umgebungen mit Schwebeteilchen arbeiten.
  • Tragen Sie bei Sportarten wie Racquetball, Hockey oder sogar Schwimmen eine Schutzbrille, um Verletzungen oder Infektionen vorzubeugen.
  • Stellen Sie sicher, dass Sonnenbrillen 100 % UV-Schutz bieten, um die Augen vor schädlichen ultravioletten Strahlen zu schützen und so das Risiko von Katarakten oder anderen sonnenbedingten Augenproblemen zu verringern.

Verstehen der familiären Augengesundheitsgeschichte

Erbliche Faktoren können eine erhebliche Rolle für die Augengesundheit spielen. Indem Sie sich dessen bewusst sind:

  • Wenn in Ihrer Familie Erkrankungen wie Glaukom, Makuladegeneration oder genetische Sehstörungen vorliegen, können Sie proaktiv frühzeitige Vorsorgeuntersuchungen durchführen oder vorbeugende Maßnahmen ergreifen.
  • Wenn Sie diese Anamnesen mit Ihrem Augenarzt besprechen, stellen Sie sicher, dass er bei Ihren Untersuchungen auf bestimmte Anzeichen oder Symptome achtet.

Einen visionsfreundlichen Lebensstil führen

Über spezifische, auf die Augen fokussierte Aktivitäten hinaus können allgemeine Lebensstilentscheidungen tiefgreifende Auswirkungen auf die Augengesundheit haben:

  • Rauchfreies Leben
  • Mäßiger Alkoholkonsum
  • Gesundes Gewicht und Ernährung
  • Bleibe aktiv

Wie man die Augen auf natürliche Weise pflegt; 10 tolle Möglichkeiten

Im Zeitalter von Technologie und Bildschirmen ist es wichtiger denn je zu wissen, wie wir unsere Augen auf natürliche Weise pflegen können.

1. Essen Sie augenfreundliche Lebensmittel

Bestimmte Lebensmittel wirken sich besonders positiv auf die Augengesundheit aus. Integrieren Sie Folgendes in Ihre Ernährung:

  • Blattgemüse
  • Fische
  • Eier
  • Zitrusfrüchte

2. Trinke genug

Wasser ist für die allgemeine Gesundheit unerlässlich, auch für Ihre Augen. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr trägt dazu bei, die Augenfeuchtigkeit aufrechtzuerhalten und Trockenheit zu reduzieren.

3. Bildschirmzeit begrenzen

Mit der zunehmenden Verbreitung von Bildschirmen in unserem Leben ist die digitale Überanstrengung der Augen zu einem häufigen Problem geworden. Stellen Sie sicher, dass Sie die 20-20-20-Regel befolgen: Schauen Sie alle 20 Minuten mindestens 20 Sekunden lang auf etwas in 20 Fuß Entfernung.

4. Tragen Sie eine Schutzbrille

Wenn Sie sich in starkem Sonnenlicht aufhalten oder in einer Umgebung arbeiten, in der potenzielle Gefahren für Ihre Augen bestehen, tragen Sie stets eine Schutzbrille. Dazu können Sonnenbrillen mit UV-Schutz oder Schutzbrillen gehören.

5. Sorgen Sie für ausreichend Schlaf

Genau wie der Rest Ihres Körpers brauchen auch Ihre Augen Ruhe. Sorgen Sie für eine gute Nachtruhe, damit sich Ihre Augen regenerieren können.

6. Vermeiden Sie es, sich die Augen zu reiben

Hände sind ein Nährboden für Keime. Durch Reiben der Augen können Bakterien eingeschleppt und Infektionen verursacht werden.

7. Regelmäßig Sport treiben

Regelmäßige körperliche Aktivität hält Ihren Körper nicht nur in Form; Es trägt auch zur Verbesserung der Durchblutung bei, was wiederum dafür sorgt, dass Ihre Augen ausreichend Sauerstoff und Nährstoffe erhalten.

8. Gute Hygiene üben

Waschen Sie immer Ihre Hände, bevor Sie Ihre Augen berühren, insbesondere wenn Sie Kontaktlinsen tragen. Halten Sie Ihre Linsen sauber und befolgen Sie den empfohlenen Zeitplan für den Austausch.

9. Regelmäßige Augenuntersuchungen

Obwohl dies möglicherweise keine „natürliche“ Methode ist, ist es wichtig, regelmäßige Augenuntersuchungen durchzuführen, um mögliche Probleme frühzeitig zu erkennen. Ein Optiker kann Ihnen auch Ratschläge zu natürlichen Möglichkeiten zur Unterstützung Ihrer Sehkraft geben. Dies ist eine der Möglichkeiten, die Augen auf natürliche Weise zu pflegen.

So pflegen Sie Ihre Augen auf natürliche Weise
Bild von Engin Akyurt auf Pixabay

Fazit zu den 6 Gründen, warum Augengesundheit wichtig ist

Vom Beobachten der faszinierenden Farben eines Sonnenuntergangs bis zum Erkennen der komplizierten Details geschriebener Worte spielt unsere Vision eine unverzichtbare Rolle bei der Art und Weise, wie wir das Leben erleben. Bei der Priorisierung der Augengesundheit geht es also nicht nur darum, eine klare Sicht zu gewährleisten, sondern auch darum, den Reichtum und die Qualität unserer täglichen Erfahrungen zu bewahren.

Auf unserer Reise durch die verschiedenen Facetten der Augengesundheit, vom Verständnis ihrer wirtschaftlichen und psychologischen Auswirkungen bis hin zum Erkennen der Vorteile einer nahrhaften Ernährung, sticht eine Botschaft hervor: Proaktive Augenpflege ist eine wesentliche Investition in unser Wohlbefinden.

Sehprobleme und Augenkrankheiten wirken sich nicht nur auf unser Sehvermögen aus, sie wirken sich auf jeden Aspekt unseres Lebens aus und beeinträchtigen unsere geistige Gesundheit, soziale Interaktionen und sogar unser wirtschaftliches Potenzial.

Ganz gleich, ob Sie bei Ihrer Augenpflege sorgfältig vorgegangen sind oder sie in der Hektik des Lebens vernachlässigt haben, es ist nie zu spät, damit anzufangen. Planen Sie die überfällige Augenuntersuchung. Tragen Sie an sonnigen Tagen unbedingt eine Sonnenbrille.

Empfehlungen

Erschwingliche Augenkliniken in Singapur

So vermeiden Sie Augenbelastungen durch Computer

Die 10 besten Augenkliniken in New York

Wie oft sollten Sie eine Augenuntersuchung vereinbaren?

Die besten Augenkliniken in Lagos 

Liste der besten Augenuntersuchungsgeräte und Verwendungen

Die 15 besten Augenkliniken in Asien 2023